WISSEN – WERTE – WANDEL ist Fürths erste Einfach Machen Konferenz, bei der Menschen mit ähnlichen Interessen rund um die Themen Neue Arbeitswelt, Sozialem Wandel und Persönlichkeitsentwicklung miteinander vernetzt werden, um neue Projekte ins Rollen zu bringen und damit einen Beitrag für ein menschlicheres und nachhaltigeres Miteinander zu leisten.

Gemeinsamer Start um 09.00 - 10.00

Wir beginnen alle gemeinsam.

Eröffnungsvortrag mit Ute Leube

Workshop Phase 1 um 10.15 - 11.45

Vier zeitgleiche Workshops für euch zur Auswahl

Gesunde und glückliche Unternehmen, Organisationen, Schulen… sind machbar!

Machen Sie einen kleinen Check up: Wie gesund sind Sie mit sich, anderen, in Ihrem Unternehmen, ihrem Kollegium, Ihrer Schule miteinander unterwegs?

 Was heißt „gesundes Kommunizieren, Führen, Miteinander erfolgreich sein“?

 Lassen Sie uns gemeinsam schauen, welche ‚Schlüssel-Veränderungen‘ für Ihre Situation besonders wirksam sind. 

Gesunde und glückliche Unternehmen, Organisationen, Schulen… sind machbar!

mit Angela Dietz

Die Biologin für GESUNDE KOMMUNIKATIONS-, FÜHRUNGS- & UNTERNEHMENSKULTUR

Den guten Platz im Team einnehmen

Beitrag für den Teamerfolg leisten und eigene Ideen überzeugt vertreten – wie kann das gehen?

Im Workshop werden Tipps erlernt zur Gestaltung und Stärkung der eigenen Rolle im Team, sowie die eigenen Fähigkeiten kraftvoll einzubringen. Ziel ist, dass jede/r Teilnehmende eine Idee und erste wesentliche Schritte der Realisierung formuliert.

Den guten Platz im Team einnehmen

mit Evelyn Peppler

Human- & Prozesscoach und Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation mit dem Schwerpunkt Prozessbegleitung von Teams

Der einsame Pendlertod im PKW

Eine neue Mobilität der Zukunft wird sich auf Nutzung statt auf Besitz konzentrieren (Mobility as a Service = MaaS). Welche Rolle kann der öffentliche Nahverkehr hier spielen? Wie kann dieses neue Angebot attraktiver werden als der Besitz eines eigenen Fahrzeugs? Wieso gibt es außer einigen regionalen Feldversuchen noch keine überzeugenden, großflächigen Lösungen? Wie können wir die täglichen Pendel- und Geschäftsreisen für Mitarbeiter neu gestalten? 

Der einsame Pendlertod im PKW

mit Andreas Fehr

Lead Mobility Experience Designer und Scrum Master, lebt seit 15 Jahren seine Begeisterung für außergewöhnliche Dienstleistungen beruflich aus. Arbeitet an der Zukunft der Mobilität und gestaltet bei insertEFFECT Mobilitätserlebnisse für lebenswertere Städte. Zudem begleitet er als Scrum Master Projektteams und die Organisation in der Weiterentwicklung.

Warum scheitern agiles Arbeiten und freie Hierarchien in Unternehmen??

Hierarchien aufzulösen und agil zu arbeiten genügt nicht. Die wesentliche Frage lautet: wie wollen wir Menschen uns begegnen? Gerade im hierarchiefreien Raum, in dem Entscheidungen im Team getroffen werden, spielt die Haltung mit der wir uns begegnen eine wesentliche Rolle.

Weshalb Vertrauen die Basis für die (Arbeits-)welt von Morgen ist und wie das Ganze konkret funktioniert erfahren Sie in diesem Workshop.

Warum scheitern agiles Arbeiten und freie Hierarchien in Unternehmen?

mit Pierre Boisson

Mitgründer des Impact Instituts  – Wir unterstützen deutschlandweit Menschen, eine wohlwollende Haltung zu entwickeln und im Alltag wirksam zu leben. Dazu bilden wir Trainerinnen und Moderatorinnen für Wertschätzende Kommunikation (nach Marshall Rosenberg) aus.

hien aufzulösen und agil zu arbeiten genügt nicht. Die wesentliche Frage lautet: wie wollen wir Menschen uns begegnen? Gerade im hierarchiefreien Raum, in dem Entscheidungen im Team getroffen werden, spielt die Haltung mit der wir uns begegnen eine wesentliche Rolle.

Weshalb Vertrauen die Basis für die (Arbeits-)welt von Morgen ist und wie das Ganze konkret funktioniert, erfahren Sie in diesem Workshop.

Workshop Phase 2 um 12.00 - 13.30

Vier zeitgleiche Workshops für euch zur Auswahl

Selbst-Verantwortung - Schlüsselkompetenz für Veränderung und Neues Arbeiten

Der interaktive Workshop erarbeitet mit den Teilnehmenden die Stufen des „Mentalen Prozesses“ Verantwortung, lässt jeden Teilnehmenden mal eine individuelle Bestandsaufnahme machen, wie es um die eigene (Selbst-)Verantwortung bestellt ist und zeigt Schritte auf, sich hier zu entwickeln.

Selbst-Verantwortung – Schlüsselkompetenz für Veränderung und Neues Arbeiten

mit Anja Gstöttner

Organisationsentwicklung | Coaching | Formate für die Arbeitswelt von Morgen | Mindset – #mentalagility – denn Erfolg und Fortschritt beginnt in unserem Kopf und Veränderung beginnt beim ICH. Anja Gstöttner hat über´ 25 Jahre Erfahrung in Human Resources und steht für preisgekrönte Change-Initiativen.

Was ist mir meine Kleidung wert?

Die Welt funktioniert nur noch per Klick, jeder kann alles immer überall bekommen. Was sind Dienstleistung und Produkte noch wert?

Was ist mir meine Kleidung wert?

mit Brigitte Hanek-Ures

Gesellschafterin bei FARCAP gGmbH, soziale und faire Mode, sowie aktiv in der Steuerungsgruppe der Fairtrade Town Nürnberg.

Konfliktfrei tragfähig entscheiden in Gruppen

Eine Studie der Terminplattform Doodle beziffert den Schaden sinnloser Meetings in Deutschland auf über 60 Milliarden Euro pro Jahr. Wie können Gruppen schneller zu Entscheidungen kommen – ohne den üblichen Frust, Konflikte und endlose Diskussionen? Tom Müller zeigt zwei Ansatzpunkte, die Wunder wirken: 1) Eine andere Struktur, die Diskussionen auf das notwendige Maß reduziert und 2) ein anderes Entscheidungsverfahren, das konfliktfrei zu tragfähigen Entscheidungen führt.

Konfliktfrei tragfähig entscheiden in Gruppen

mit Tom Müller

Experte für Gruppenintelligenz & Besprechungen mit Ergebnis.

The Power of Love

Unsere Welt ist im Wandel, vor allem die Arbeitswelt. Im letzten Jahrzehnt haben Digitalisierung, die immer perfekter werdende Technik, Vernetzung von Mensch und Maschine die Arbeitswelt bestimmt. Doch was gerade noch ein Alleinstellungsmerkmal war, ist jetzt schon Normalität. Durch Technik einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen ist fast nicht mehr möglich.

Doch wie schaffen wir es dann einen Unterschied zu machen? Die Antwort ist Liebe!

 

The Power of Love

mit Martin Wittig

Studium der Sprechwissenschaft, Rhetorik und Phonetik, Zertifizierter Trainer, Coach, Onlinetrainer und PRECIRE® Berater.

Workshop Phase 3 um 14.30 - 16.00

Vier zeitgleiche Workshops für euch zur Auswahl

Work to Life, work to reality – finde dein Ding.

Wer auf echte Arbeitsinnovation setzt, braucht eine Idee, fängt bei sich an und setzt auf Klasse statt Masse. Projektentscheidungen werden für Unternehmen immer komplexer. Auch der Druck auf Budgets, Learnings und Ergebnisse. Das stellt uns alle vor echte Herausforderungen, vor allem gibt es Unklarheit über ein adäquates Projektdesign und damit auch Rahmenbedingungen was die >> Wertschätzung durch Wirkung << angeht.

 

 

Work to Life, work to reality – finde dein Ding.

mit Artur Soballa

Arthur findet Ideen, entwickelt Projekte, baut Communities, vernetzt Menschen, Unternehmen und Regionen. Er ist auf Barcamps, Konferenzen und in Themenfeldern rund um Arbeit, Lernen und Raumlösungen. In Workshops, Coachings und Vorträgen zeigt er offene, gemeinsame und sinnstiftende Formen der Zusammenarbeit.

Feelgood Management als Teil einer wertschätzenden Unternehmenskultur

In diesem Workshop wollen wir uns darüber austauschen, wie es Unternehmen und Organisationen gelingen kann, mit Hilfe von Feelgood Management eine wertschätzende Unternehmenskultur aufzubauen, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht und am Ende alle davon profitieren, sogar der (Firmen-)Geldbeutel!

Feelgood Management als Teil einer wertschätzenden Unternehmenskultur

mit Benjamin Keller

Benjamin ist Kulturgestalter, Business Coach und GOODplace zertifizierter Feelgood Manager.

Produktiver Umgang mit Ärger und Wut

In unserer Gesellschaft wird die Aufmerksamkeit gerne auf Urteile gerichtet. Wir urteilen über andere Menschen. Genau dadurch entsteht Ärger als emotionale Reaktion gegen etwas oder gegen jemanden. Eine Kraft, die uns oftmals schadet. Dabei kann uns Ärger in die Welt führen, in der wir leben wollen. Ärger als Kraft, die ich für mich einsetzen kann. Aber wie?

Im Workshop werden Werkzeuge an die Hand gegeben, wie man mit Wut und Ärger anders umgehen sowie den eigenen Ärger verstehen und ihn produktiv einsetzen kann.

 

Produktiver Umgang mit Ärger und Wut

mit Dr. Bernhard Röhrs

Bernhard  ist Kaufmann, Steuerberater, Führungskraft und Kommunikations-Trainer.

Wohlstand ohne Wachstum?! Anders Wirtschaften für nachhaltigen Wohlstand

Unser Wirtschaftssystem und unser Wohlstandsverständnis stehen vor dramatischen Veränderungen. Dabei geht es um viel mehr als um eine konjunkturelle Flaute nach Jahren des Booms. Viele der heutigen strukturellen Anreize zu produzieren, zu handeln und zu konsumieren, stellen uns vor ökologische Probleme dramatischen Ausmaßes und befeuern sozial-ökonomische Verteilungskrisen. Jede Generation hat ihre Aufgabe, Wohlstand als Frage der Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit neu zu definieren und die Politik darauf auszurichten. Wir müssen jetzt den Mut haben, weitreichende Entscheidungen zu treffen, dafür leidenschaftlich in der ganzen Breite der Gesellschaft zu werben und nicht verzagt nur in Trippelschritten zu denken. Antworten darauf erfahren Sie in diesem Workshop.

Wohlstand ohne Wachstum?! Anders Wirtschaften für nachhaltigen Wohlstand

mit Sabrina Wolfrum

„Bei allem, was wir tun, haben wir die Chance, die Welt ein bisschen besser zu machen.“ Angetrieben von diesem Wunsch, vermittelt Sabrina Wolfrum als selbstständige Management-Beraterin und freie Dozentin den Mut, Wirtschaft neu zu denken und ausgedientes Silodenken aufzubrechen, um zu einer Gemeinschaft zu finden, die Wohlstand vor allem als eine Frage der Nachhaltigkeit definiert. Mit den Schwerpunkten Digitale Transformation, Leadership und Change begleitet Sie Menschen und Organisationen seit vielen Jahren auf diesem Weg. Sie ist Inhaberin der Unternehmensberatung The COR Consulting und Expertin für agile Unternehmensentwicklung.

Gemeinsames Plenum um 16.15 - ca. 17.30

Wir kommen wieder alle zusammen.

Vorstellung der Einfach Machen Gruppen (20 Min)

Alle neu gebildeten Einfach Machen Gruppen werden vorgestellt.

Möglichkeit sich Einfach Machen Gruppen anzuschließen (15 Min)

Offenes vernetzen und Möglichkeit der Teilnahme an Einfach Machen Gruppen

Keynote: Liberating Structures (25 Min)

„Einfach Machen" profitiert von tatsächlicher Einbindung Aller. Wir tauchen mit Anja Gstoettner kurz ein in ein Format aus den sogenannten Liberating Structures, einer Sammlung von 33+ Mikroformaten für Neues Arbeiten. Nach dem kurzen Selbsterleben gibt es einen Überblick über diesen „Werkzeugkasten", der kleine Veränderungen in die Art und Weise, wie wir uns besprechen, planen, entscheiden oder auch zueinander in Verbindung stehen, in den Arbeits- und Teamalltag bringt.

Das war's und jetzt gehts los! Gemeinsamer Abschluss (10 Min)

Get together mit Beats und Bier - ab 18.00

Wer noch mag, kann bleiben und sich weiter austauschen.